Eines der meist diskutiertesten Themenbereiche der letzten Jahre ist das Thema digitale Unternehmensstrategie. Diese Thematik taucht immer dann auf, wenn Unternehmen Investitionen für die digitale Technologie evaluieren. Ein Großteil dieser Investitionen konzentrierte sich auf die Anwendung neuer Technologien auf bestehende Produkte, Verfahren und Prozesse. In diesem Sinne ist die digitale Strategie ähnlich wie die IT-Strategie – ein Prozess der Auswahl von Technologien. Dieser Strategieansatz führt zu einem Plan oder in der digitalen Welt zu einer Roadmap. Digitale Strategie ist keine IT-Strategie und erfordert einen anderen Ansatz. Diese Investitionen ändern oft die Form der Interaktion, mit begrenzten Änderungen in der Funktion selbst. Die Transformation des digitalen Geschäfts, insbesondere im Marketingbereich, ist angesichts der sich ändernden Erwartungen, Möglichkeiten und Informationen der Verbraucher von großer Bedeutung. Um digitale Unternehmensstrategie richtig umzusetzen, müssen sich Firmen vor Augen halten, wie sich die digitale Strategie von anderen Strategieansätzen unterscheidet. Dies ist der erste Schritt zur erfolgreichen Umsetzung einer digitalen Unternehmensstrategie und im Zeitalter der Digitalisierung von großer Bedeutung.

Die Bedeutung einer digitalen Strategie

Weshalb ist die digitale Unternehmensstrategie für Unternehmen jeder Größe so wichtig heutzutage? Diese Frage zu klären ist der erste Schritt, um mit den digitalen Maßnahmen Erfolg zu haben. Im heutigen unerbittlichen Wirtschaftsklima ist es für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) noch nie so wichtig gewesen, durchdachte, prägnante Strategien zu entwickeln, die einen positiven Einfluss auf den anhaltenden Geschäftserfolg haben. Das Tolle am strategischen Planen, insbesondere an der digitalen Strategie, ist, die Tatsache, dass Ergebnisse quantifizierbar sind. Wenn eine Strategie nicht die Art von ROI liefert, die erwartet wurde, können Unternehmen sehr schnell zu einer Alternative wechseln oder den bestehenden Ansatz an Ihre Anforderungen anpassen. Die Schlüsselfaktoren einer guten digitalen Strategie ist die Nutzung der Kernkompetenzen der Unternehmen, die ständige Entwicklung von Innovationen und vor allem eine grundlegende Vision, der sich das gesamte Unternehmen verpflichtet fühlt. Selbst die effektivste Strategie der Welt wird sich schwertun, die erhofften Ergebnisse zu liefern, wenn nicht das ganze Unternehmen und alle Unternehmenseinheiten am gleichen Strang ziehen. Eine glaubwürdige Strategie umfasst alle Aspekte der Geschäftstätigkeit des Unternehmens und hat Einfluss auf fast alle Entscheidungen, die getroffen werden.

Welche Aspekte müssen beachtet werden?

Es gibt so viele Aspekte, die es bei der digitalen Strategie zu berücksichtigen gilt. Beschränkt sich der Fokus nur auf SEO? Lohnt es sich, massiv in bezahlte Werbung zu investieren? Wie wird die Social Media Landschaft profitable genutzt? Mit diesen Fragen wird nur ein kleiner Bereich der digitalen Strategieplanung angekratzt. Ein wichtiger Marktplatz, der die digitale Welt der Unternehmer betrifft, ist Google´s Suchmaschine. Nimmt man als Beispiel die Suchanfrage „Wie finde ich die richtige Outdoorkleidung„, muss man sich auf eine enorme Anzahl an Ergebnissen einstellen. Eines der Ziele der digitalen Strategie, ist es bei Suchanfragen, die die eigenen Produkte betreffen möglichst auf den Top-Plätzen zu landen. Unternehmen müssen sich vor Augen halten, dass der digitale Marktplatz heute als Primärmarkt gilt. Digitale Strategie nutzt alle Werkzeuge und Aspekte, die hier zur Verfügung stehen. Am Ende des Tages sollen höhere Konversionsraten und der höchstmögliche Return on Investment erreicht werden. Die Nutzung einer spezifischen und relevanten digitalen Strategie erhöht die Chancen, genaue diese Ziele zu erreichen.

Posted in Allgemein